Banner Viadrina
Logo für Bachelorstudiengang ©Giraffe Werbeagentur GmbH / Blissmedia

Wirtschaftswissenschaften


Internationale Betriebswirtschaftslehre

Sprachkenntnisse in Deutsch

  • Ausländische Studierende, die ihre Hochschulzugangsberechtigung nicht in Deutschland erworben haben, müssen als Zugangsvoraussetzung den Nachweis deutscher Sprachkenntnisse durch die erfolgreich bestandene Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber (DSH) oder einen äquivalenten Test erbringen.

  • Sie sollten sich deshalb schon in Ihrem Heimatland gute Deutschkenntnisse aneignen und nach Möglichkeit den TestDaF ablegen.

  • Von der DSH befreit sind Studienbewerber*innen, die
    • Inhaber*innen eines deutschsprachigen Abiturs sind,
    • eine deutschsprachige Hochschule erfolgreich absolviert haben,
    • das Deutsche Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz Stufe II (DSD II) mit dem Niveau C1 in allen vier Teilprüfungen besitzen,
    • das Goethe-Zertifikat C2 des Goethe-Instituts besitzen,
    • das TestDaF-Zeugnis erworben haben und in allen vier Teilbereichen mindestens die Niveaustufe TDN 4 erreicht haben,
    • die Sprachprüfung "telc Deutsch C1 Hochschule" abgelegt haben,
    • die DSH bereits abgelegt haben.

Bitte beachten sie:

  1. Der Nachweis über die geforderten Sprachkenntnisse ist grundsätzlich bei der Einschreibung (für das Wintersemester Mitte/Ende August; für das Sommersemester Mitte/Ende Februar) im Original vorzulegen.

  2. Bitte veranlassen Sie, dass der Sprachnachweis vom Test­institut direkt an das Immatrikulationsamt gesendet wird. Kopien – beglaubigt oder nicht – werden nicht akzeptiert.

  3. Der Sprachnachweis darf nicht älter als drei Jahre sein.

  4. Um die Fristen einhalten zu können, empfehlen wir Ihnen nachdrücklich sich frühzeitig um den entsprechenden Sprachnachweis zu bemühen.