Banner Viadrina
Logo für Bachelorstudiengang ©Giraffe Werbeagentur GmbH / Blissmedia

Wirtschaftswissenschaften


Bachelorprogramme

Studien­interessierten, die einen ersten berufs­quali­fizieren­den Abschluss (Bachelor) im Bereich Wirtschaft anstreben, stehen drei Programme zur Auswahl:

Aufbau des Studiums

Das sechs­semestrige Bachelor­studium gliedert sich inhaltlich in die Grund­lagen­aus­bildung und die Schwer­punkt­bildung. In den ersten drei Semestern, die der Orientierung dienen, absolvieren die Studierenden die Module der Grund­lagen­aus­bildung und erbringen im Rahmen der Fremd­sprachen­ausbildung den Nachweis im Modul Englisch. Der zweite Studien­abschnitt (4. bis 6. Semester) dient der Profilierung. Im Rahmen der Schwer­punkt­bildung erweitern die Stu­die­ren­den, abhängig vom Studien­pro­gramm, ihre Fach­kennt­nisse in zwei be­ziehungs­weise drei der zur Ver­fü­gung stehen­den Schwer­punkte.

Bei International Business Administration sowie Internationaler Betriebswirtschaftslehre absolvieren die Studierenden im zweiten Studienabschnitt ein Semester an einer ausländischen Hochschule. Bei Recht und Wirtschaft | Wirtschaft und Recht ist das Auslandssemester fakultativ. Mit ausgewählten Partneruniversitäten besteht zudem die Möglichkeit, einen der begehrten Doppelabschlüsse zu erwerben.