Banner Viadrina
Logo für Bachelorstudiengang ©Giraffe Werbeagentur GmbH / Blissmedia

Wirtschaftswissenschaften


Warum ein Wirtschaftsstudium?

Die Wirt­schafts­wissen­schaften be­fassen sich mit der Ana­lyse wirt­schaft­licher Be­ziehungen jeder Art zwischen Unter­nehmen, Kon­su­men­ten und staat­lichen Insti­tu­tionen. Öko­no­mische Kennt­nisse sind in den meisten Be­reichen der heu­tigen Arbeits­welt un­ab­ding­bar und viel­seitig an­wend­bar. Diese werden im Studium der Wirt­schafts­wissen­schaften er­worben.

Ein gutes Pro­dukt allein macht ein Unter­nehmen nicht er­folg­reich. Was alles noch da­zu­ge­hört, damit be­schäftigt sich die Be­triebs­wirt­schafts­lehre (BWL): Wird das Pro­dukt über­haupt nach­ge­fragt (Markt­for­schung)? Wie lässt es sich günstig her­stellen (Pro­duktion)? Wie be­sorgt man Ka­pi­tal dafür (Fi­nan­zen)? Wie stei­gert man den Ver­kauf (Mar­ke­ting, Ver­trieb)? Wie findet man gute Mit­arbeiterinnen und Mit­arbeiter und mo­ti­viert sie (Per­sonal­wesen)? Wo­für soll das Unter­nehmen Geld aus­geben (In­ve­sti­tion, Stra­te­gie)? BWLer haben aber nicht nur das ein­zel­ne Un­ter­nehmen im Blick, son­dern auch den Markt, die Kon­kur­renz sowie den Staat, der die Ra­hmen­be­dingungen vor­gibt. Sie ar­bei­ten zwar mit Ge­winnen und Ver­lusten, aber vor allem auch mit Men­schen und deren wirt­schaft­lichem Han­deln.

Sehr großen Wert le­gen mo­derne Unter­nehmen zu­dem auf Schlüs­sel­kom­pe­ten­zen wie einen offenen Um­gang mit Men­schen so­wie Fach­wissen rund um den Be­reich der Präsen­ta­tionen so­wie optionale Fremd­sprachen­kennt­nisse. Vor allem im Zuge der Glo­ba­li­sierung denken viele Un­ter­nehmen nicht nur landes- sondern europa- und welt­weit. Des­halb ist das Er­lernen einer oder mehrerer Fremd­sprachen während des Stu­diums mit Sicher­heit eine lohnens­werte In­vesti­tion für die Stu­dieren­den, die sich für ein wirt­schafts­wissen­schaft­liches Studium ent­scheiden.

Nach dem Stu­dium sind die Be­rufs­aus­sichten sehr viel­fältig. Jedes grö­ßere Un­ter­nehmen be­nötigt Wirt­schafts­wissen­schaft­ler­innen und Wirt­schafts­wissen­schaft­ler, selbst Kranken­häuser und po­li­tische Par­teien kom­men nicht mehr ohne eine kauf­männ­ische Ge­schäfts­führung aus. Nicht zu ver­gessen ist auch die Wissen­schaft, in der die In­halte des Faches durch For­schung weiter­ent­wickelt und die Stu­die­renden aus­gebildet werden. Wo man letzt­lich einen Job fin­det, richtet sich oft nach den Schwer­punkten im Studium und den ne­ben­bei ge­sam­mel­ten Er­fahrungen. Letztere erhält man ins­be­son­dere durch Praktika und Aus­lands­auf­ent­halte.

 

Warum hier studieren?
Play_Button ©Giraffe Werbeagentur GmbH / Blissmedia Unsere Studierenden berichten