Banner Viadrina

Studien- und Berufsziele

Interdisziplinäre Fragestellungen und Sprachkompetenz
Die Studierenden unserer Fakultät erwerben die Fähigkeit, Kultur mit interdisziplinären Methoden zu analysieren. Kultur soll als ein System von Symbolen verstanden werden, anhand dessen Menschen die eigene Wirklichkeit sinnvoll deuten, die Regeln ihrer sozialen Beziehungen festlegen und Kategorien wie „gut und böse“ bestimmen.

Als Voraussetzung für die Entwicklung interdisziplinärer Fragestellungen wird unseren Studierenden eine solide Ausbildung in den disziplinären Bereichen Kulturgeschichte, Vergleichende Sozialwissenschaften, Sprachwissenschaften und Literaturwissenschaften ermöglicht. Da der Zugang zu anderen Gesellschaften mit je eigenen politischen und kulturellen Ordnungen immer auch über Sprache vermittelt wird, kommt ein angemessenes kulturwissenschaftliches Studium nicht ohne die Vermittlung von Fremdsprachenkenntnissen aus. Während des integrierten Studien- bzw. Praktikumsaufenthalts im Ausland (im BA Kulturwissenschaften obligatorisch, in unseren Masterstudiengängen erwünscht) werden die vermittelten Kenntnisse direkt zur Anwendung gebracht und so zusätzlich fundiert.

Vielseitige Einsatzfähigkeit - weltweit
Die Verbleibstudien der Absolventen und Absolventinnen unserer Fakultät zeigen deren Eignung und Qualifizierung in den unterschiedlichsten Branchen. Es eröffneten sich für die ausgebildeten Kulturwissenschaftler*innen unter anderem Tätigkeitsfelder in Bundes- oder Landesministerien, bei natioanlen und internationalen NGOs und Stiftungen, im Tourismus, im Lektorat sowie in der Marktforschung und im Marketing. Eine besondere Stärke zeigen unsere Studierenden in verwaltenden und beratenden Tätigkeiten und allgemein in kommunikationsintensiven Berufen. Häufig finden unsere ehemaligen Studierenden ihre erste Berufstätigkeit auch im Ausland.