Banner Viadrina
Logo für Masterstudiengang ©Giraffe Werbeagentur GmbH / Blissmedia

Sprachen, Kommunikation und Kulturen in Europa


Voraussetzungen

  • Das Masterstudium setzt einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss voraus, in dem Studien- und Prüfungsleistungen im Gesamtumfang von 30 ECTS-Credits mit einschlägigem sprach- oder kommunikationswissenschaftlichen Bezug (z.B. Sprachvergleich, Linguistik, Spracherwerb, Kommunikationswissenschaft) nachgewiesen wurden. Der Nachweis über den ersten berufsqualifizierenden Abschluss ist durch Vorlage einer amtlich beglaubigten Kopie desselben zu erbringen.

    Bitte beachten Sie: 
    Zur Einschätzung der Einschlägigkeit der 30 ECTS reichen Sie bitte ein Transcript of Records (von Ihrer Hochschule bestätigt) ein. 

  • Studienbewerberinnen und Studienbewerber, deren Muttersprache nicht Deutsch ist und die nicht in Deutschland die Hochschulzugangsberechtigung erworben haben , müssen vor Beginn des Studiums den Nachweis über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache gemäß DSH-Prüfungsordnung des Sprachenzentrums der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) vorlegen.

  • Bei allen Studierenden werden Kenntnisse in zwei europäischen Fremdsprachen auf dem Niveau von UNIcert II bzw. von B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens vorausgesetzt, von denen eine i.d.R. Englisch ist. Über die Anerkennung von Sprachnachweisen anderer Art entscheidet die Zulassungskommission. Studierende, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, können in diesem Rahmen Deutsch als eine der geforderten Fremdsprachen geltend machen. Als Äquivalent zu B2 in anderen Fremdsprachen muss in diesem Fall die DSH bzw. ein vergleichbarer Abschluss (gemäß DSH-Prüfungsordnung des Sprachenzentrums der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)) nachgewiesen werden.

    Bitte beachten Sie:
    - Sprachnachweise müssen spätstens zur Einschreibung vorgelegt werden.

  • HINWEISE ZUM BEWERBUNGSVERFAHREN