Banner Viadrina
Wortmarke_jura_prawo_quer_web ©EUV - Firma Giraffe

Master
of German and Polish Law


Der Masterstudiengang "Master of German and Polish Law" ist Bestandteil des deutsch-polnischen Jurastudiums, schließt inhaltlich an den Bachelor of German and Polish Law an und sieht eine viersemestrige vertiefte und spezialisierte Ausbildung im deutschen und polnischen Recht vor.

Der Masterstudienplan setzt sich aus zwölf deutschen und polnischen Modulen zusammen, in denen jeweils thematisch zusammenhängende Lehr­ver­an­stal­tun­gen angeboten werden. In jedem Modul sind studien­be­glei­tende Prüfungs­leis­tungen in schriftlicher oder mündlicher Form vorgesehen, die bis zu einem bestimmten Semester abgelegt werden müssen.

Veranstaltungen dieses Studiengangs werden von deutschen und polnischen Hochschullehrer/-innen auf Deutsch und Polnisch gehalten, wobei die Ver­an­stal­tungen zum deutschen Recht in deutscher Sprache und an der Viadrina statt­finden; die Veranstaltungen zum polnischen Recht in polnischer Sprache und im Collegium Polonicum in Słubice.

Die Abschlussprüfung im Masterstudiengang besteht aus einer Masterarbeit. Gegenstand der Masterarbeit, die nach Abstimmung mit dem Betreuer oder der Betreuerin in deutscher oder polnischer Sprache abgefasst werden kann, ist eine wissen­schaft­liche Arbeit zu einem Thema des deutschen, polnischen, Europa- oder Völkerrechts.

Durch das bestandene Masterstudium sollen die Studierenden nachweisen, dass sie über Kenntnisse des deutschen und vertiefte Kenntnisse des pol­ni­schen Rechts verfügen. Mit der bestandenen Masterprüfung wird der aka­de­mische Grad "Master of Laws (LL.M.)" erworben.

GD_Campus_Fruehling-18_04_2013_4010 ©Heide Fest / Pressestelle

Fragen zum Studiengang Master of German and Polish Law beantworten Ihnen gern unsere Studienfachberaterinnen.

Logo_facebook_43x43pix ©Giraffe Werbeagentur GmbH / Blissmedia