Banner Viadrina
Logo für Masterstudiengang ©Giraffe Werbeagentur GmbH / Blissmedia

Europäisches Wirtschaftsrecht


Zugangsvoraussetzungen

Bewerbungsunterlagen

Die Zulassung zum Frankfurter Master-Studiengang "Europäisches Wirt­schafts­recht" setzt hinreichend aussagekräftige Bewerbungsunterlagen inklusive aller Nachweise über die Erfüllung folgender Anforderungen voraus:

  • Ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss im Fach Rechts­wis­sen­schaf­ten an einer deutschen oder ausländischen Hoch­schule oder ein gleich­wertiger Abschluss im Umfang von 8 Semestern oder 240 ECTS-Punk­ten; Hochschulabschlüsse in anderen Fächern kann die Zu­las­sungs­kom­mis­sion als gleichwertig anerkennen, wenn sie die für die er­folg­rei­che Teil­nah­me an dem Master-Studiengang erforderlichen Kennt­nisse vermitteln;

Hinweis: Studieninteressierten mit einem Hochschulabschluss mit we­niger als 240 ECTS wird das Auf­bau­studium "Recht der Wirt­schaft" empfohlen, um die fehlenden ECTS zu erlangen.

  • hinreichende Kenntnisse im Europarecht
  • schriftliche Bestätigung des Studiengangsleiters über das Vor­lie­gen der in § 4 Studien- und Prüfungsordnung festgelegten Zu­gangs­voraus­set­zun­gen.
  Dazu senden Sie bitte per E-Mail (eu-wirtschaftsrecht@europa-uni.de) die vorher genannten Unterlagen vor der Einschreibung bei ViaCampus an die Studiengangsleitung. Zur Zusendung der Be­stä­ti­gung teilen Sie der Stu­dien­gangs­leitung auch Ihre Post­an­schrift mit.

Diese Informationen sind zur besseren Übersicht verkürzt dargestellt. Zur nä­he­ren Information lesen Sie bitte die Studiengangsspezifische Ordnung für den Zugang und die Zulassung zum Masterstudiengang "Europäisches Wirt­schafts­recht" vom 18.10.2017 auf der Homepage der Viadrina.

Gebühren:
Der Master-Studiengang "Europäisches Wirtschaftsrecht" ist gebührenfrei, es wird ausschließlich ein Semesterbeitrag (keine Studiengebühr!) er­ho­ben.