Banner Viadrina
Logo für Masterstudiengang ©Giraffe Werbeagentur GmbH / Blissmedia

Europäisches Wirtschaftsrecht


Themenschwerpunkte

Dieser Masterstudiengang soll Ihnen vertiefte Kenntnisse im Europäischen Wirtschaftsrecht vermitteln. Themenschwerpunkte sind dabei das Europäische Binnenmarkt- und Wirtschaftsverfassungsrecht (insb. Grundfreiheiten; Wett­be­werbs­recht; Vergaberecht), das EU-Außenwirtschaftsrecht unter Ein­be­zie­hung wirtschaftsvölkerrechtlicher Bezüge (insb. WTO-Recht), das Euro­päi­sche Mar­ken­recht, das Europäische Handels- und Gesellschaftsrecht sowie das Europäische Privat-, Verbraucher- und Arbeitsrecht.

Im Anschluss an Ihr LL.M.-Studium bei uns besitzen Sie die Fähigkeit, die in den verschiedenen Einzelbereichen des Europäischen Wirtschaftsrechts erworbenen Kenntnisse in der Praxis souverän anzuwenden und komplexe Rechtsfragen aus unterschiedlichen Bereichen des Europäischen Wirt­schafts­rechts überzeugend zu beantworten. In diesem Rahmen legen wir insbesondere Wert auf

  • Diskurs-, Team- und Kommunikationsfähigkeiten, insbesondere auf die Fähigkeit, wissenschaftlich abgesichert, methodisch richtig und praktisch vernünftig zu argumentieren und vorzutragen;

  • Einblicke in die Praxis des Europäischen Wirtschaftsrechts, die v.a. durch ergänzende Veranstaltungen des Frankfurter Instituts für das Recht der Europäischen Union vermittelt werden sollen.

Mit der erfolgreichen Teilnahme am Masterstudiengang ist der Erwerb des akademischen Grades eines "Master des Europäischen Wirtschaftsrechts (LL.M.)" (Master of European Economic Law) verbunden, der Ihre Berufs- und Karrierechancen in Politik, internationalen Organisationen, Verwaltung, Wirt­schaft, Unternehmen und Rechtsanwaltskanzleien erhöht.