Banner Viadrina
Logo für Masterstudiengang ©Giraffe Werbeagentur GmbH / Blissmedia

European Studies


Kosten

Die deutschen Studierenden sind von den Studiengebühren der IEP Strasbourg befreit. Pro akademischem Jahr stehen derzeit 5 Erasmusplätze zur Verfügung. Nach erfolgreicher Bewerbung für den Doppelmaster muss hierfür eine gesonderte Bewerbung im Internationalen Büro erfolgen.

Die Deutsch-Französische Hochschule fördert die Studierenden während ihrer Auslandsphase durch eine monatliche Mobilitätsbeihilfe (zurzeit monatlich 270 €; Stand 06/2014). Außerdem besteht die Möglichkeit über die Europa-Universität Viadrina eine Erasmus-Förderung zu beantragen.

Die Viadrina erhebt keine Studiengebühren. Was alle Studierenden zahlen ist ein Semesterbeitrag. Dieser ist zwar bei der Einschreibung bzw. Rückmeldung zu zahlen, ist aber kein Betrag für die Viadrina, sondern wird  komplett an das Studentenwerk bzw. an den AStA weitergeleitet.

Der Semesterbeitrag setzt sich zusammen aus:

  • einer Einschreib- und Rückmeldegebühr des Landes Brandenburg - von dieser Gebühr sind die Strasbourger befreit. Rechtsgrundlage ist das Brandenburgische Hochschulgesetz.
  • dem Beitrag für das Studentenwerk (Sozialbeitrag) – Rechtgrundlage ist die Beitragsordnung des Studentenwerkes. Dort ist in § 4 Abs. 2 geregelt, wer von der Beitragspflicht ausgenommen ist – Gaststudenten oder Doppeldiplomanden als Ausnahmeregelung sind dort nicht aufgeführt. Eine Vereinbarung zwischen unserer Universität und der Universität Strasbourg kann davon auch keine Ausnahme machen, sondern lediglich durch das Studentenwerk geregelt werden.
  • dem Beitrag für die Studierendenschaft (Asta) – Rechtsgrundlage ist die Beitragsordnung der Studierendenschaft. Dort ist in § 4 Abs. 2 geregelt, wer von der Beitragspflicht ausgenommen ist – Gaststudenten oder Doppeldiplomanden als Ausnahmeregelung sind dort nicht aufgeführt. Eine Vereinbarung zwischen unserer Universität und der Universität Strasbourg kann davon auch keine Ausnahme machen, sondern lediglich durch den AStA geregelt werden.
  • dem Semesterticket - Rechtsgrundlage ist die Beitragsordnung der Studierendenschaft. Dort ist in § 5 Abs. 2 geregelt, wer von der Beitragspflicht ausgenommen ist – Gaststudenten oder Doppeldiplomanden als Ausnahmeregelung sind dort nicht aufgeführt. Eine Vereinbarung zwischen unserer Universität und der Universität Strasbourg kann davon auch keine Ausnahme machen, sondern lediglich durch den AStA und den Verkehrverbund Berlin-Brandenburg geregelt werden.