Banner Viadrina
Logo für Bachelorstudiengang ©Giraffe Werbeagentur GmbH / Blissmedia

Recht und Wirtschaft | Wirt- schaft und Recht


Modul 16:

Europarecht Vertiefung

4. und 5. Semester

Inhalte des Moduls (Wahlpflichtmodul):

1.

Europäisches Privatrecht

  A. Grundlagen
    I.


II.
III.
IV.
V:
Begriffsfelder: Unionsprivatrecht, Europ. Kon­ven­tions­pri­vat­recht, Gemeineuropäisches Privatrecht, "Professorenrecht"
Entwicklungsgeschichte: Europäische Integration und Zivilrecht
Die Anwendung des Rechts der Union
Privatrechtsrelevantes Primärrecht: Grundfreiheiten und Europäische Grundrechte
Europäische Auslegung des Zivilrechts
  B. Schwerpunktbereiche des Unionsprivatrechts
    I.
II.
III.
IV.
V.
VI.
VII.
Haustürgeschäfte
Fernabsatzgeschäfte
Rechtsgeschäfte im E-Commerce
Kaufrecht
Recht des Verbraucherkredits
Haftung von Transportunternehmen
Außervertragliche Schuldverhältnisse inkl. Staatshaftung
  C. Sonstige Bereiche des Unionsprivatrechts
    I.
II.
III.
IV.
Arbeitsrecht
Recht des geistigen Eigentums
Lauterkeitsrecht
Internationales Privat- und Zivilverfahrensrecht

2.

Europäischer Binnenmarkt und Grund­frei­hei­ten des AEUV

  A. Grundlagen
    I.
II.
III.
IV.
V.
VI.

VII.
VIII.
IX.
X.
XI.

XII.
Bedeutung der Grundfreiheiten
Funktionen der Grundfreiheiten
Verhältnis zum allgemeinen Diskriminierungsverbot
Verhältnis zur Unionsbürgerschaft
Verhältnis zu den Unionsgrundrechte
Dogmatische Konvergenz der Grund­frei­hei­ten/­Prü­fungs­schema
Berechtigte der Grundfreiheiten
Verpflichtete der Grundfreiheiten
Räumlicher Geltungsbereich der Grundfreiheiten
Zeitlicher Geltungsbereich der Grundfreiheiten
Schutzbereiche, Beeinträchtigungen und Schranken der Grundfreiheiten
Rechtsschutz
  B. Der freie Warenverkehr (Art. 28 f. AEUV)
    I.
II.
III.
Schutzbereich
Beeinträchtigung
Rechtfertigung
  C. Die Freizügigkeit der Arbeitnehmer (Art. 45 f. AEUV)
    I.
II.
III.
Schutzbereich
Beeinträchtigung
Rechtfertigung
  D. Die Niederlassungsfreiheit (Art. 49 f. AEUV)
    I.
II.
III.
Schutzbereich
Beeinträchtigung
Rechtfertigung
  E.  Die Dienstleistungsfreiheit (Art. 56 f. AEUV)
    I.
II.
III.
IV.
Einleitung
Schutzbereich
Beeinträchtigung des Schutzbereichs
Rechtfertigung
  F. Die Freiheit des Kapital- und Zahlungsverkehrs (Art. 63 f. AEUV)
    I.
II.
III


IV.
Schutzbereich
Beschränkungsverbot
Rechtfertigung von Beschränkungen innerhalb der Union
Die Schutzgüter des Art. 65 AEUV und die zwingenden Erfordernisse des Allgemeinwohls
Zusätzliche Beschränkungen gegenüber Drittstaaten

ECTS-Credits: 6

Art der Prüfung/Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten:
Erfolgreiche Teilnahme an der Modulabschlussklausur (120 min)